Sehet und schwitzet: Alex Honnold – Free Solo am Sendero Luminoso

awesomatiks Lieblingslebensmüder Alex Honnold hat sein Leben wieder mal an die eigenen Fingerspitzen gehängt. 

Dieses Mal ging er ohne Sicherung am Sendero Luminoso in Mexico knapp 500 Meter in die Vertikale (Schwierigkeitsgrad 5.12).

Mir fällt dazu gar nichts mehr ein. Absolut bescheuert aber leider geil.

Mehr davon hier.

(Visited 68 times, 1 visits today)

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*