Geht in Deckung! awesomatik beim Bogenschießen

Bogenschießen bei der Tib Berlin

Bogenschießen wird nicht nur bei Teenie-Mädchen und Freerunnern immer beliebter. Auch ich habe den Sport schon seit längerem auf meiner Lebensliste.

Und dieses Wochenende konnte ich endlich ein Häkchen dahinter setzen. 

imgp1170

Auf dem wunderschönen Schießplatz der TiB Bogensport Abteilung, kann man bei vorheriger Anmeldung für fünf Euro an einem Schnupperkurs teilnehmen.

imgp1166

Nach einer kurzen Einführung und Aufwärmung, bekommt man einen filigranen Recurve-Bogen und einen Köcher Pfeile in die Hand gedrückt.
Und dann geht’s auch schon los.

Von einer Schießlinie wird auf zehn Meter entfernte Zielscheiben geschossen. 

imgp1180

Bei diesen Anfängerbögen lässt sich die Sehne noch ganz gut zurückziehen. Dennoch geht es gut in die Arme. Vor allem in den Arm, der den Bogen hält. imgp1165

Zum Abschluss wurden noch ein paar Luftballons aufgeblasen, an die Zielscheiben gepinnt und von uns gemeinsam weggeballert. Fun times!

Fazit

Der Kurs macht richtig Laune und die zwei Stunden vergehen wie im Pfeilflug. Wer in Berlin wohnt und Interesse am Bogensport hat, der sollte es unbedingt mal ausprobieren! Hier geht es zur Anmeldung.

Ich überlege schon mich bei einem regulären Kurs anzumelden. 

Hier noch ein Handyvideo vom Schnupperkurs: Meine bessere Hälfte hat mir schon Amors Pfeil in Herz geschossen, kein Wunder, dass sie auch auf dem Schießplatz eine gute Figur macht. 

 

(Visited 252 times, 1 visits today)

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*