awesomatik wagt sich ins Diepholzer Moor

Wir hatten so schöne Urlaubspläne. Wanderungen durch Slowenien, Romantik in Verona, Flanieren durch Budapest. Das Wetter war dann aber so bescheiden beschissen, dass wir uns dachten, über Kälte und Schnee können wir uns auch in Deutschland beschweren.

Und so ging es mal wieder in die Heimat meiner Sirene, nach Niedersachsen. Ein herrliches Bundesland, das in letzter Zeit vornehmlich wegen seiner Tierfabriken in den Schlagzeilen stand.

Das, was die Region landschaftlich nicht bieten kann, vermag sie leider auch nicht durch kulturelle Angebote wettzumachen. Aber mit der richtigen Einstellung, kann man bekanntlich überall was erleben.

Und wirklich lohnenswert sind die Moore der Region. 

Als Fan vom Swamp Thing und Sherlock Holmes, haben es mir vor allem die lokalen Moore angetan. Nachdem wir bei unseren letzten Aufenthalten das Lohner Moor und das Goldenstedter Moor erkundet hatten, blieb uns nun noch das Diepholzer Moor. Mehr Infos dazu hier

…and I counsel you by way of caution to forbear from crossing the moor in those dark hours when the powers of evil are exalted…

Sir Arthur Conan Doyle

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

Lohner Moor (CC awesomatik.com)

(Visited 86 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*