Bergsteiger findet Juwelen in den französischen Alpen

Hollywood lässt grüßen! Auf dem Glacier des Bossons bei Chamonix fand ein junger Bergsteiger Anfang September in 4300 Metern Höhe eine Metalldose, in der sich Smaragde, Rubine und Saphire befanden. 

Als der Bergsteiger gerade das Kistchen aus dem Eis befreite, erschienen am Horizont maskierte Männern auf Skiern. Er konnte den Schatz gerade noch in seinem Rucksack verstauen als eine Gewehrsalve losbrach. Die Schüsse lösten eine Lawine aus, die gnadenlos in seine Richtung donnerte.
Mit einem Seil gesichert, gelang es ihm, sich in letzter Sekunde über einen Felsvorsprung zu rollen bevor die Schneemasse mit samt seinen Gegnern über ihm in Richtung Tal stürzte….

Ein örtlicher Juwelier schätzt, dass der Wert der Edelsteine zwischen 130 000 und 246 000 Euro liegt! 

Da sich die Steine in kleinen Beuteln mit der Aufschrift „Made in India“ befanden, vermuten die Behörden, dass der Fund womöglich aus einem der zwei indischer Flugzeuge stammt, die vor 63 und 47 Jahren in der Region verunglückt sind.

Sollte der rechtmäßige Besitzer sich nicht melden (was wahrscheinlich erscheint), darf der Bergsteiger den Fund behalten!

Na, toll! Ich war im Sommer auch in der Region. Alles was wir gefunden haben, war ein Trekkingstock und ein Pullover und die sind sogar an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegangen. 

(Quellen ledauphine, süddeutsche)

(Visited 44 times, 1 visits today)

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*