Die Bullen kommen! Wisente zurück in Deutschland

Wisente zurück in Deutschland

Update

Wie die Welt soeben berichtet, wurde die erste Herde nun in die Freiheit entlassen! Yippie! Die miesepetrigen Kommentare unter dem Artikel darf man sich gar nicht durchlesen. Ich finde es großartig!

Update

Wer demnächst eine Radtour durch das Rothaargebirge plant, sollte besser keine rote Jacke tragen, denn nach 500 Jahren donnern wieder Wisente durch die deutsche Prärie!

Nach Wölfen, Elchen und Mufflons nun also auch der europäische Bison.

Zumindest werden 8 Tiere (ein Bulle, fünf Kühe und zwei Jungtiere) in den nächsten Tagen auf dem Besitz des Forstunternehmers Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (Nicht sein vollständiger Name!) in die Freiheit entlassen. Die Herde soll auf 25 Tiere anwachsen.

Der Freisetzung ging ein jahrelanges Ringen um die Genehmigung voraus. Die Wisente sind die schwersten europäischen Landsäugetiere und wiegen schon mal eine Tonne. Da machen sich natürlich einige Angsthasen sorgen um ihre körperliche Unversehrtheit. 

Aber Studien haben bewiesen, dass die nix tun (die wollen nur spielen). Ich pack schon mal meinen Pfeil und Bogen aus. Sicher ist sicher.

Weitere Informationen: 

Wisente im Rothaargebirge
Prospekt download

(Quelle Spon)

(Visited 87 times, 1 visits today)

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*