Gruselig! Roboterspione im Tierreich

Für die BBC Serie Spy in the wild wurden lebensechte Roboter-Tiere konstruiert und als Spione ins Tierreich geschickt. 

Gebaut wurde die animatronischen Monster vom Spezialeffekte Künstler (cooler Job) John Nolan

Im folgenden Video wird ein fast schon erschreckend realer Wildhund gebaut und in der Wildnis ausgesetzt. 
Im Rahmen der Serie kommen aber noch viele andere Tiere zum Einsatz. Darunter ein Orang-Utan, ein Krokodilbaby, ein Faultier, ein Reiher und eine Schildkröte. 

Dank der eingebauten Kameras, konnten die Macher Verhaltensweisen und Emotionen der bespitzelten Tiere dokumentieren.

Fies aber gut! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*