Liebling, ich hab die Bäume geschrumpft – Bonsai und das ewige Ritual

Seit ich Karate-Kid als Kind zum ersten Mal gesehen habe, haben mich Bonsais fasziniert. Schnell war mir aber auch klar, dass ich nicht in der Lage sein würde, selbst einen Miniatur-Bäum zu züchten. 

Ich habe schon Schwierigkeiten meine Kakteen am Leben zu halten.

Aber immerhin habe ich es dieses Jahr erstmalig geschafft, zwei schöne Grünpflanzen bei mir in der Wohnung überwintern zu lassen. Vielleicht versuche ich es doch nochmal.

Deutlich einfühlsamer ist da schon die einzige weibliche Bonsai-Meisterin Chiako Yamamoto, die in diesem schönen Clip ein wenig ihrer Philosophie teilt

Du kannst keine Pflanzen halten, wenn du das Ritual nicht ehrst. 

Als jemand, der oft im Büro hockt finde ich es immer spannend, wenn Menschen mit ihren Händen arbeiten. Und dann noch mit Pflanzen. Cool!

Viel rabiater als Frau Yamamoto geht Peter Chan von dem sehr unterhaltsamen Youtube-Channel Herons-Bonsai zu Werke.

Wie einfach man sich selbst einen Bonsai basteln kann, erklärt er hier:  

Pimp my tree!

Dieser Clip ist auch stark, in dem Herr Chan einen hoffnungslos „hässlichen“ Baum mit beherzter Hand zu einem kleinen Bonsai-Wald umformt. Nicht besonders gut gefilmt aber sehr befriedigend im Ergebnis.

Auf dem Channel gibt’s noch viele weitere interessante Infos. Ich bin jetzt jedenfalls motiviert, mir auch ein paar Miniatur-Bäume  zusammenzuschrauben.

Und zum Abschluss noch Bonsai-Action mit Mr. Myagi und Karate-Kid. Think Tree and trust the picture!

(Visited 106 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*