Mut zum Abenteuer

Ich habe ja keine Zeit…. Ich würde ja gerne aber wie soll das gehen….Wenn ich könnte…. Hätte ich nicht diesen Job, dann…. Jetzt wo ich Kinder habe….

Mit den ganzen „hätte“ und „könnte“ bekommt man einen Wal in eine Streichholzschachtel oder wie mein Schwager zu sagen pflegt: Hättiche sind keine Habiche.

Es fällt einem immer leichter in seiner comfort Zone zu verharren und sich im Nachhinein darüber zu beklagen, was man verpasst hat. Aber gerade wir, die in einer demokratischen Wohlstandsgesellschaft leben, haben, aus meiner Sicht, die Verpflichtung unsere Träume zu leben. Trotz aller Freiheiten, fällt es aber den meisten Menschen schwer sich über soziale Zwänge hinwegzusetzen, einen Schritt zurückzutreten und in Ruhe über die eigene Existenz auf unserem blauen Planeten zu reflektieren. Raus aus der Maschine und rein ins echte (einmalige!) Leben.

Das man auch in Deutschland und mit Kind ein tolles und dazu umweltverträgliches Abenteuer erleben kann, beweist das Vater + Sohn Gespann aus dem obigen Video. Die beiden haben sich vorgenommen diesen Sommer mit dem Rad von München nach Garmisch Partenkirchen zu fahren, zu Fuß die Zugspitze zu besteigen und mit dem Kanu zurückzufahren. Ein cooles Projekt, dass man auf ihrem City to summit – Blog mit verfolgen und unterstützen kann.

Lasst euch inspirieren!

Träumen, planen, umsetzen. Das Abenteuer ist machbar, Herr Nachbar!

(Visited 53 times, 1 visits today)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*