Die herzige Geschichte des Tages: ein Narwal wird von Weißwalen adoptiert

Im Jahr 2016 wurde im St. Lawrence River im Norden der USA ein Narwal gesichtet, der sich 1000 km von seiner arktischen Heimat entfernt, einer Gruppe Weißwale angeschlossen hat. 

2017 und 2018 wurde er erneut mit seiner Adoptiv-Familie gesichtet.

Wissenschaftler rätseln nun, warum sich das Einhorn der Meere den Belugas angeschlossen hat. 

Beide Walarten sind sehr soziale Tiere. Eventuell bietet eine größere Gruppe mehr Schutz. 

Zudem gibt es keine Nahrungskonkurrenz, da Narwale sich ihre Nahrung aus tieferen Gewässern holen, während Belugas sich von Lachs und Lodde ernähren, die an der Oberfläche zu finden sind. 

Mehr dazu könnt ihr auf theconversation.com nachlesen. 

Auf jeden Fall eine coole Gang. 

(Visited 54 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*