Wer traut sich? Die Angels Landing Wanderung im Zion Nationalpark

Von den Nationalparks, die ich bisher in den USA besucht habe, zählt der Zion National Park zu meinen Favoriten. 

Zu den spektakulärsten Wanderungen dort gehört der Angels Landing Hike

Die 1765 m hohe Felsformationen zählt zu den meistbestiegenen Bergen im Park. 

Ihr Gipfel ist über einen rund 4,35 Kilometer langen Wanderweg  mit 450 m Höhendifferenz zu erreichen und bietet eine atemberaubende Aussicht. Der Trail wurde im Jahr 1926 fertiggestellt.

Für Menschen mit Höhenangst ist das nix.

Ich habe die Wanderung damals kurz vor der Überquerung abgebrochen, weil die Sonne gerade unterging (und ich Angst hatte).

Wäre ich bis zum Gipfel weitergestiegen, hätte ich den Abstieg im Dunkeln machen müssen…

Eine Entscheidung, die ich zwar bereue aber die mir einen guten Grund gibt den Park noch einmal irgendwann zu besuchen. 

Nächstes mal heißt es dann: see you on the other side!

Hier ein paar Impressionen von meinem Trip:

imgp9768

imgp9753
imgp9754

imgp9755

 

2 Kommentare

  • Hallo Fabian,

    ich habe mich bei meinem ersten Versuch nicht nach oben getraut. Obwohl es nicht drohte, dunkel zu werden. Sollte ich nochmal im Zion NP sein, werde ich es nochmal probieren. Beim nächsten Versuch klappt es bestimmt! Manche Ziele erreicht man eben erst bei Versuch x!

    Viele Grüße
    Biene

    • Fabian sagt:

      Hi Biene,
      das kann ich ja kaum glauben, bei der Bergerfahrung, die du deinem Blog nach zu urteilen hast 🙂
      Aber nochmal passiert uns das nicht. Jetzt wissen wir ja, was uns erwartet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*