124 Meter! William Trubrigde bricht Apnoetauch-Weltrekord

Den Neuseeländischen Freediver William Trubridge habe ich schon häufiger auf awesomatik gefeatured (u.a. hier und hier). 

Der Knabe kann tiefer tauchen als die Freiheitsstatue hoch ist!

Doch am meisten muss er sich wohl vor sich selbst fürchten. 17 Weltrekorde hat er sich ertaucht und dabei mehrfach seine eigenen Rekorde gebrochen.

Am Samstag war es wieder soweit mit einem Atemzug rauschte Trubridge 122 Meter in die Tiefe des Blue Holes auf den Bahamas. Doch während der Sinkflug glatt lief, bekam er beim Aufstieg leichte Schwierigkeiten. 

13082613_10154158739862692_2939633547989823762_n

(c) William Trubridge Facebook

Am Montag startete er deshalb einen neuen Versuch.

In 4 Minuten und 34 Sekunden tauchte er bis auf unglaubliche 124 Meter und konnte so seine eigene Bestleistung nochmal um 2 Meter verbessern. Weltklasse!

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Seit ihr schon mal eine 25 Meter Bahn durchgetaucht? 124 Meter sind knapp fünf 25 Meter Bahnen senkrecht in die Tiefe des Ozean und wieder zurück! Mit einem Atemzug!

William Trubridge ist der König der Tiefe. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Details über den Tauchgang auf nytimes.com  und theguardian.com.

Hier das Video des ersten Versuchs. 

William Trubridge Screencap

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*