Tristan da Cunha – Die abgelegenste Inselgruppe der Welt

Also Freunde, bevor ihr wieder eure Mallorca-Tickets für den nächsten Urlaub bucht, habe ich hier einen etwas exklusiveren Vorschlag: Tristan Da Cunha – The remotest island in the world oder frei übersetzt “Am Arschistan”!

Wer es gerne ruhiger mag, braucht nicht weiter zu suchen. Auf der vulkanischen Insel wird man keine ausgetrampelten Touristenpfade finden. 

Hier ein paar Fun Facts über das abgelegene Eiland:

  • Die Inselgruppe liegt im Südpazifik und ist ein britisches Überseegebiet
  • Da es keinen Flughafen gibt, kann man nur 8 bis 9 Mal pro Jahr mit dem Schiff vom 2800 km entfernten Kap der Guten Hoffnung anreisen
  • Die 262 Einwohner stammen alle von den ersten 15 Siedlern ab
  • Sie wohnen in dem einzigen Wohngebiet Edingburgh of the Seven Seas
  • Da der Wohnraum knapp ist, darf jede Familie nur zwei Kühe besitzen
  • Die nächsten Nachbarn leben 2162 km entfernt auf der Insel St. Helena
  • Die 98 km² Fläche besteht hauptsächlich aus einem aktiven Vulkan!
  • Beim letzten Ausbruch 1961 mussten alle Einwohner evakuiert werden
  • Die Überfahrt dauert eine Woche und ist nur bei gutem Wetter möglich
  • Für die Anreise braucht man eine Genehmigung vom den lokalen Behörden. Eine Anfrage kann man per Mail stellen.

Mehr schöne Fotos und Informationen über Tristan Da Cunha auf Wikipedia. Edinburgh, Tristan Da Cunha

 

(Visited 538 times, 1 visits today)
Written By
More from Fabian
Was ist das für 1 Life? Finde es heraus in Isolation!
Antworten auf die existentiellen Fragen des Lebens findet man am ehesten alleine im Schoße...
Read More
Join the Conversation

7 Comments

  1. So lustig das klingt, aber es gibt doch Leute die dort hinfahren. Schau in meinen Sammlungs-Blog, da habe ich eine Mikroaufnahme von einer Sandprobe, die mir Wolfgang Schaub von dort mitgebracht hat.
    http://sandcollection.wordpress.com/2011/08/15/saint-helena-tristan-da-cunha-2009/
    Wenn du dann unter Freunde und Links bei >Gipfel und Grenzen< anklickst, kommst du auf den Abenteurer Schaub, der mir die Sandproben von dort mitgebracht hat. Viel Vergnügen!

    1. says: Ken Takel

      Cool! Sachen gibt’s! Sand-Nerds! Aber ich würde auch nach Tristan Da Cunha fahren. Glaube zwar nicht, dass sich demnächst die Gelegenheit dazu ergibt aber wer weiß…

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*