Ein Schwimmender Schlafsack! Jetzt habe ich alles gesehen

Wer ist nicht schon mal im nassen Schlafsack aufgewacht, weil die Zeltwand undicht war (ich meine nicht von innen nass!). 

Die Firma Nikwax hat nun tatsächlich hydrophobische Daunen (NHD) entwickelt. Diese kommen aus Osteuropa, wo sie ethisch korrekt gewonnen werden.
Sie werden in Deutschland imprägniert, sind wasserabweisend, PFC-frei und werden ohne Treibgase hergestellt.   

Dies brachte Nikwax den Queen’s Award für nachhaltige Entwicklung

Die Firma ist von ihrem Produkt so überzeugt, dass sie eine Testperson im Schlafsack auf einen See gelegt haben.  
Leider mit dem dringenden Hinweis an die Verbraucher dies nicht nachzuahmen. 

Schade eigentlich, sonst könnte man sich zum Beispiel in Uganda in die Wogen des Weißen Nils legen und mit etwas Glück bis Luxor durchschlafen. 

 

 (via mudandroutes)

Und wo wir schon beim Thema sind: Vom 1. bis zum 15. Dezember sammeln die Globetrotter-Filialen wieder Schlafsäcke für die Obdachlosenhilfe. Mehr Informationen dazu gibt es hier

 

(Visited 573 times, 1 visits today)
Written By
More from Fabian
Madeira Teil 7: Weltnaturerbe Lorbeerwald
awesomatik auf Madeira Der Lorbeerwald Seit 1999 steht Madeira auf der Unesco-Liste...
Read More
Join the Conversation

9 Comments

  1. Witzig! 🙂
    Dennoch gibt es das schöne Wort “hydrophonisch” nicht, Herr Lehrer! 😉
    Ein Hydrophon wäre ein Unterwassermikrophon.
    Hydroponisch wäre die Zucht von Pflanzen in Wasser, statt in Erde.
    Du meinst vermutlich “hydrophob” – wasserabweisend.
    Es grüßt Dich der Vater einer schulgestressten Tochter… 🙂
    Unernste Grüße aus dem Bayernland!

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*