Nur die größte Unterwasserskulptur der Welt

Kürzlich versenkte der Künstler Jason deCaires Taylor seine Skulptur Ocean Atlas vor den Bahamas.

Die gigantische Statue ist inspiriert von dem Titan Atlas aus der griechischen Mythologie, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt.
In Taylors Kunstwerk ist es eine lokale Jugendliche, die den Ozean auf ihren Schultern stemmt.ocean-atlas-jason-decaires-taylor-480x640

6o Tonnen schwer und 5 Meter hoch ist das Mädel. Gefertigt aus PH-neutralen Materialien, die Unterwasser zu einem künstlichen Riff heranwachsen sollen. Das Kunstwerk und Riff soll Touristen anziehen und damit gefährdete Areale aus der Gegend entlasten.

Die Ocean Atlas Skulptur symbolisiert die Last, die wir unseren zukünftigen Generationen mit überfischten, erwärmten und verschmutzen Meeren aufbürden.

Mehr wunderschöne Skulpturen des Künstlers gibt’s auf seiner Webseite underwatersculptures.com.

ocean-atlas-jason-decaires-taylor-sculpture-bahamas-designboom-74

ocean-atlas-jason-decaires-taylor2-640x426Stückweise wurde die Statue Unterwasser zusammengesetzt. 

ocean-atlas-jason-decaires-taylor-nassau-bahamas-001_jason-decaires-taylor_sculptureEine Solarlampe und eine Flagge markieren den Standort. ocean-atlas-jason-decaires-taylor-sculpture-bahamas-designboom-01
Wer in der Gegend ist, kann ja mal vorbeischauen.

(via designboom)

Bilder von und mit freundlicher Genehmigung von Jason deCaires Tailor.

 

(Visited 1.370 times, 1 visits today)
Written By
More from Fabian
Rollstuhl Freestyle mit Aaron Fotheringham
Heute starten zwar auch die Paralympics, dort wird Freestyler Aaron Fotheringham aber...
Read More
Join the Conversation

9 Comments

  1. says: trix

    Gute Idee!!! Mein erster Gedanke, bevor ich die Hintergrundinformationen gelesen hatte, war … was denken die Menschen (falls es noch welche gibt) in zig Jahren, wenn sie diese Statue entdecken? :’D

  2. says: Michael

    Ich möcht’ mal was anderes sagen. Du hast so einen tollen Blog. Einer meiner Lieblingsblogs! Warum hast du keinen twitterfeed dafür? Ich will jetzt nicht sagen “das macht man halt heute so…” weil ich so ein Argument anderswo auch nicht akzeptiere. Aber es würde mir das Leserleben leichter machen. Ich könnte auch leichter Beiträge weiterempfehlen.
    Ansonsten das “übliche” 😉 Weiter so!
    Und: “thinkaboutit”.

  3. says: Michael

    Oh Mann. Bin ich BESCHEUERT!! Da ist der Feed ja … sorry. Jetzt lauf ich für den Rest des Tages mit einer Eselsmütze rum. Peinlich. Als Ausgleich wirst du jetzt brutal viel geretweeted.

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*