Madeira Teil 6: Schwenk durchs Tabua Tal

awesomatik auf Madeira

Teil 6: Ribeira Brava und das Tabua Tal

Nach ein paar Tagen in der Hauptstadt sind wir froh endlich wieder unsere Wanderschuhe zu schnüren (bzw. reichen uns für diese einfache Wanderung Turnschuhe). 
Oberhalb von Ribeira Brava wollen wir entlang der Levada Nova eine Tour durch das schöne Tabua Tal machen. 

imgp2660

imgp2695

Nach einem steilen Anstieg zum Ort Corujeira erreichen wir schon bald die Levada Nova (Wanderung 6 im Rother Wanderführer). Anfangs ist der Weg noch etwas zugewachsen und mittelschön aber schon bald gelangen wir an einen 75 Meter langen Tunnel, der uns geradewegs ins herrliche Tabua Tal führt. 

imgp2672

imgp2689Hat man erst die Levada erreicht, kann man bequem am Hang entlang laufen.
Ein Weg,  der sich wie gewohnt blumig zeigt. imgp2704Wir passieren den Talschluss und laufen weiter bis nach Candelária, wo wir einen tolle Aussicht auf das Meer genießen. imgp2711Anstatt wie im Wanderführer beschrieben wieder umzukehren, laufen wir hinunter zum Meer. imgp2727Auf steilen Straßen geht es bergab. imgp2723Wer diese Ferienhäuser mieten möchte sollte gerne auf schmalen Bergstraßen fahren. imgp2742

imgp2719Der Blick ins Tabua Tal (bzw. scheint rechts davon auch etwas interessantes zu passieren).imgp2712Der von der EU subventionierte Tunnelbau hat weite Teile der Insel unterbergisch miteinander verbunden und Einwohnern und Besucher das Leben um einiges erleichtert. Nun braucht man nicht mehr stundenlang Serpentinen zu fahren, um von A nach B zu kommen. imgp2731

imgp2744Eine Straße wie eine Carrera-Bahn. imgp2745Und am Hang gegenüber Bananen soweit das Auge reicht. imgp2733Faszinierend wie die Blätter der Bananenpflanzen wie Zigarren eingerollt aus der Mitte herauswachsen.  imgp2750An der Küste entlang folgen wir der stillgelegten Straße nach Ribeira Brava. Hier steppt der Bär. Nicht. imgp2759

imgp2763Ribeira Brava von Oben. imgp2764Jetzt müssen wir den Berg nur noch wieder hochkraxeln, um zu unserer Unterkunft zu gelangen. 

Des Nachts singen uns dann die Gelbschnabelsturmtaucher in den Schlaf. Die haben einen absolut abgefahrenen Gesang und sind auch darüber hinaus sehr interessante Vögel.
Anfangs ist der Gesang noch ziemlich nervig gewöhnungsbedürftig, weil man sich fragt, welches Tier da so einen Krach macht aber wenn man die Vögel erstmal gesehen hat, dann wartet man abends geradezu auf die vertrauten Rufe. AUAAUAAUA-EEHHH!
imgp2665Morgen geht es dann endlich in den Lorbeerwald, dem Weltnaturerbe der UNESCO!

Mehr weltweite Inspirationen in meinem Reisetagebuch!

awesomatik auf Madeira

Teil 1 – Wer traut sich hier zu landen?
Teil 2 – All along the Levada
Teil 3 – Traumpfad nach São Jorge
Teil 4 – Auf dem höchsten Gipfel der Insel
Teil 5 – Olá Funchal!
Teil 6 – Schwenk durchs Tabua Tal
Teil 7 – Weltnaturerbe Lorbeerwald
Teil 8 – Garten oder Meer? Beides!
Teil 9 – Abgehakt auf der Lebensliste, Dolphin watching!
Teil 10 –  Cabo Girão – 580 Meter über dem Meer

Teil 11 – 8 Tipps für den perfekten Wanderurlaub auf Madeira

Rother Madeira

Amazon Partnerlink
Madeira. Die schönsten Levada- und Bergwanderungen. 60 Touren. Mit GPS-Tracks

 

 

(Visited 1.780 times, 1 visits today)

20 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*